Digitalisierung an der Universität Bern

Ziele

Im Rahmen ihrer Digitalisierungsstrategie «Mensch in digitaler Transformation» verfolgt die Universität Bern in fünf Themenbereichen jeweils zwei Ziele.

Leitthema

  1. Die Universität Bern leistet einen aktiven Beitrag zur Gestaltung des digitalen Wandels der Gesellschaft, indem sie sich regional, national und international durch eine besondere Expertise zum Thema «Mensch in digitaler Transformation» auszeichnet.
  2. Die Universität Bern perspektiviert den «Menschen in digitaler Transformation» ganzheitlich, indem sie neben den technischen, ökonomischen und rechtlichen Aspekten der Digitalisierung auch deren individuelle und gesellschaftliche Folgen berücksichtigt.

Foschung

  1. Die Universität Bern schafft Grundlagen- und Anwendungswissen zum Leitthema «Mensch in digitaler Transformation».
  2. Die Universität Bern fördert zum Leitthema den Wissensaustausch zwischen internen und externen Forschenden, die kritische Reflexion von Forschungsergebnissen und den nachhaltigen Wissenstransfer in die Gesellschaft.

Lehre

  1. Die Universität Bern ist ein Ort der Präsenzlehre, die passgenau mit digitalen Lehr- und Lernformen ergänzt wird.
  2. Absolventinnen und Absolventen der Universität Bern sind befähigt, digitale Werkzeuge anzuwenden, den Prozess des digitalen Wandels mitzugestalten und ihn kritisch zu begleiten.

Infrastruktur

  1. Die zentrale und dezentrale Verwaltung der Universität Bern hat sich derart aufgestellt, dass sie den sich wandelnden Bedürfnissen der Universitätsangehörigen optimal entspricht.
  2. Die Studierenden erleben die Universität Bern als Institution, die digitale Instrumente passgenau nutzt, um ihnen ihre Studienorganisation zu erleichtern und ihren Lernfortschritt zu fördern.

Realisierung

  1. Die Universität Bern hat Strukturen geschaffen, die eine Abstimmung und Umsetzung der Aktivitäten zum Leitthema ermöglichen und Synergiepotenziale freilegen.
  2. Die an der Universität Bern forschenden, lehrenden, studierenden oder verwaltenden Personen fühlen sich im Prozess des digitalen Wandels der Universität als Mensch gesehen und verstanden.