Veranstaltungen zu kritischen Perspektiven auf Digitalisierung

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe «Kritische Perspektiven auf Digitalisierung» wird seit dem Herbst 2019 in jedem Semester mit einer Mischung von Vorträgen und Workshops ein Thema aus dem Bereich der digitalen Transformation interdisziplinär analysiert. Die Veranstaltung versteht sich als ein Reflexionsformat, das einen kritischen Umgang mit Digitalisierung fördert. Kritische Perspektiven legen persistente oder stillschweigende Annahmen über Digitalisierung offen und untersuchen, inwiefern Technik, Wissenschaft und Gesellschaft machtvoll miteinander verwoben sind. Kritische Perspektiven auf Digitalisierung decken jedoch nicht nur Machtverhältnisse auf, sondern haben auch zum Ziel, gerechtere Technologien durch inter- und transdisziplinäre Zusammenarbeit zu gestalten.

Als prozessorientierte Austausch- und Reflexionsplattform soll die Veranstaltung den Dialog zwischen Fachdisziplinen, Fakultäten, Fachstellen u.a. fördern.

Die verantwortliche Arbeitsgruppe des Vizerektorats Qualität geht im Wechsel auf Fakultäten, Kompetenzzentren oder andere Einheiten der Universität zu, die den Anlass durchführen. 

Projektleitung

Prof. Dr. Silvia Schroer, Vizerektorat Qualität, silvia.schroer@unibe.ch, Tel. +41 31 684 86 54

Dr. Claudia Saalfrank, Qualitätssicherung und -entwicklung, claudia.saalfrank@unibe.ch, Tel. +41 31 684 36 77

#5 Event 8. Dezember 2021: Digitalisierung - totalitär?

Studierenden-Workshop der Fachschaft Philosophie.

#4 Online Event 18. Oktober 2021: New frontiers of digital inequality

Digitalization is considered to open up many opportunities for greater sustainability and is generally seen as having an impact on a sustainable future, with the effects being assessed as both positive and negative.

A keynote by Dr. Jamie Woodcock (senior lecturer at the Open University and researcher based in the UK) and case studies of projects with a digitalization focus from CDE will provide insight into ongoing research. In a panel discussion (moderated by Dr. Sabin Bieri, director of CDE) with speakers, additional guests as well as the audience, solutions for minimizing digital inequalities will be discussed.

Monday 18 October 2021, 14:15 Swiss time (GMT + 2:00)

This is an online event and you can join directly via https://bit.ly/3DtccR4 (registrations are welcome via camilla.steinboeck@unibe.ch)

#3 Veranstaltung 26. Mai 2021: Data Colonialism and a Path Towards Data Sovereignty and Digital Sustainability

Weiterführende Informationen können direkt auf der Veranstaltungshomepage eingesehen werden.

Weitere Details siehe Flyer:

#2 Veranstaltung 25. November 2020: Open Access: mehr Partizipation oder neue Ungleichheiten?

Weiterführende Informationen können direkt auf der Veranstaltungshomepage eingesehen werden.

#1 Veranstaltung 29. November 2019: Digitale Transformation und Geschlecht

Zur ersten  Veranstaltung (PDF, 5.1 MB) am 29. November 2019 lud das Interdisziplinäre Zentrum für Geschlechterforschung IZFG zusammen mit der Informatikerin und Geschlechterforscherin Prof. Dr.-Ing. Corinna Bath (TU-Braunschweiz) ein. Die Veranstaltung wurde von Claudia Amsler (IZFG) geleitet und von den beiden Kulturschaffenden, Levent Pinarci und Tanja Schwarz, künstlerisch dokumentiert (PDF, 4.5 MB) .